• +49 (0)5235 97473 (Mo. - Sa.: 9 - 18 Uhr)
  • kundenservice@cantina24.de
  • Wir lieben Italien
  • Schnelle Lieferung
  • Kompetente Beratung
  • +49 (0)5235 97473 (Mo. - Sa.: 9 - 18 Uhr)
  • kundenservice@cantina24.de
  • Wir lieben Italien
  • Schnelle Lieferung
  • Kompetente Beratung

PETRAVIA Aglianico Puglia IGT 2018 (3 Flaschen)

31,70 € / Set(s)
(1 l = 14,09 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Produktdatenblatt
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Tag(e)

Beschreibung

"Petravia" Aglianico Puglia IGT 2018 / Masseria Altemura / Apulien

Gebinde aus 3 Flaschen

Rotwein aus Italien

Das Weingut Masseria Altemura liegt in der ländlichen Umgebung von Torre Santa Susanna und Oria, im Herzen der Halbinsel Salento zwischen Tarent am Ionischen Meer und Brindisi am Adriatischen Meer. Die Landschaft zeichnet sich durch ihren mediterranen Charakter aus, in dem sich Licht, Wind und Meer in einer besonderen Alchimie zu einem unnachahmlichen Ganzen verbinden. Die sich im Besitz des Unternehmens befindlichen 130 Hektar Weinberge sind mit autochthonen Rebsorten bestockt. Denn das Ziel der Masseria Altemura ist es, die Authentizität der Weinbautradition des Salento in den Welt zu tragen und gleichzeitig ihren Weinen den Ausdruck ihrer Herkunftsregion zu verleihen.

Die Aglianico ist eine rote Rebsorte, die in der Gegenwart hauptsächlich in Kampanien und der Basilikata angebaut wird. Über den Ursprung des Namens gibt es viele Theorien, aber kein gesichertes Wissen. Wahrscheinlich ist, dass die Aglianico vor über 2800 Jahren von den Griechen nach Kampanien eingeführt wurde und sich von hier in ganz Süditalien ausgebreitet hat. Diese Rebe bringt wohlstrukturierte, körperreiche und gehaltvolle Weine mit intensiven Tanninen und einer kräftigen Säure hervor. Die Weine benötigen wegen des hohen Tanningehaltes einige Jahre der Reife, um ihre hohe Qualität zu entfalten. Manche nennen die Aglianico wegen ihres großen Potentials den Barolo des Südens.

Die Trauben für den "Petravia" Aglianico Puglia IGT der Masseria Altemura werden nach der Ernte Mitte Oktober im Weinkeller vorsichtig entrappt und sanft gepresst. Der entstandene Most wird dann für zwanzig Tage bei einer kontrollierten Temperatur von 25 bis 28 Grad Celsius in Edelstahltanks vergoren. Anschließend reift der „Petravia“ für fünfzehn Monate in 350-Liter- und 400 Liter Tonneaux aus französischer Eiche, um dann für weitere zwölf Monate in seiner Flasche seinen letzten Schliff zu bekommen.

Der Aglianico aus einer der edelsten Rebsorten des Südens findet auf dem Boden des Weinguts Masseria Altemura jenen „lebendigen Stein – pietra viva“, den er benötigt, um seine ganze Kraft und sein komplexes Aroma zum Ausdruck zu bringen. Mit seinem vollem Rubinrot ist er in der Nase intensiv und fasziniert mit Aromen von Kirsche, Brombeere, Birne und Anklängen von Gewürzen wie schwarzer Pfeffer und Wachholderbeere. Der Petravia ist am Gaumen ein trockener Wein mit einer großen Struktur und deutlichen Tanninen. Ein wenig überraschend ist seine ausgeprägten Frische, die von der schönen Säure erzeugt wird. Das Finale ist ausgezeichnet und sehr lang.

Der "Petravia" Aglianico Puglia IGT ist ein vielseitiger Wein, der zu einer Vielzahl von Gerichten hervorragend passt. Besonders gut harmoniert er bei einer optimalen Trinktemperatur von 18 bis 20 Grad Celsius mit Fleischgerichten. Gegrilltes oder gebratenes Rindfleisch, Lamm und Wild wie Hirsch oder Wildschwein profitieren von den Tanninen im Aglianico, die die Proteine im Fleisch abbauen und den Geschmack intensivieren. Auch Schmorgerichte wie Ossobuco, Lammkeule oder Schmorbraten entfalten ihre Aromen durch die Intensität und Struktur des Weins. Ein saftiges Steak, besonders wenn es gut gewürzt oder mit einer kräftigen Soße serviert wird, findet im vollmundigen Aglianico einen perfekten Begleiter. Gereifte und kräftige Käsesorten passen ebenfalls ausgezeichnet zum Aglianico. Hartkäse wie Pecorino, Parmigiano-Reggiano oder würziger Gorgonzola harmonieren mit den salzigen und intensiven Aromen des Käses, die durch die Tannine und die Säure des Weins ausgeglichen werden. Auch die kräftigen Aromen von Blauschimmelkäse ergänzen die komplexen Noten des Aglianico ideal. Die italienische Küche bietet zahlreiche Gelegenheiten, den "Petravia" Aglianico Puglia IGT zu genießen. Pasta-Gerichte mit reichhaltigen, fleischbasierten Soßen wie Ragù alla Bolognese oder Lasagne passen hervorragend zu diesem Wein. Besonders Pizzen mit würzigen Belägen wie Salami, Peperoni oder scharfen Soßen sind eine gute Wahl. Auch ein Risotto mit Trüffeln oder Pilzen wird durch die Erdigkeit des Weins ergänzt. Für Liebhaber würziger Gerichte ist der „Petravia“ der Masseria Altemura ebenfalls eine ausgezeichnete Wahl. Herzhafte Eintöpfe und Chili con Carne harmonieren gut mit diesem Wein, ebenso wie orientalische Lamm- oder Rindfleischgerichte, die mit Kebab oder Tajine gewürzt sind. Gegrilltes oder geröstetes Gemüse, besonders Auberginen, Paprika und Zucchini, kann die fruchtigen und würzigen Noten des Aglianico wunderbar ergänzen. Auch bei Schokolade und Desserts bietet Aglianico interessante Kombinationen. Dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil harmoniert dank der Tanninstruktur des Weins hervorragend. Desserts mit roten Früchten wie Kirschen oder Brombeeren unterstreichen die fruchtigen Noten des Aglianico und runden das Geschmackserlebnis ab.

Allgemeine Eigenschaften

  • Jahrgang: 2018
  • Ausbau: Trocken
  • Land: Italien
  • Region: Apulien
  • Inhalt: 0,75 Liter

Detaillierte Eigenschaften

  • Erzeuger und Abfüller: Masseria Altemura - Contrada Palombara sp 69 - 72028 Torre Santa Susanna (Brindisi) - Italia - +39 0831 740485
  • Qualitätsbezeichnung: Indicazione Geografica Tipica (IGT)
  • Rebsorte: 100% Aglianico.
  • Bodentyp: Weiß, mit einer ausgeprägten Kalkkomponente und einem guten Lehmanteil, über der Felsschicht etwa 80 cm tief.
  • Weinbereitung: Die Trauben werden gepresst und der Most gärt für 20 Tage bei kontrollierter Temperatur von 25-28°C in Stahltanks. Der Wein reift für ein Jahr in 350l- und 400l Fässern aus französischer Eiche und danach 12 weitere Monate in der Flasche.
  • Sensorische Charakteristik: In der Nase intensiv, faszinierend mit Aromen von Kirsche, Brombeere, Birne und Anklängen von Gewürzen wie schwarzem Pfeffer und Wacholderbeere. Am Gaumen ein trockener Wein mit einer großen Struktur, bedeutend und langanhaltend mit deutlichen Tanninen und einer ausgeprägten Frische.
  • Farbe: Volles, tiefes Rubinrot.
  • Alkoholgehalt: 14 % Vol.
  • Restzucker: 1,02 g/l
  • Säuregehalt: 6,06 g/l
  • Verschlussart: Naturkork.
  • Servierempfehlung: Dieser Wein ist äußerst vielseitig und passt zu einer breiten Palette von Speisen. Ob Fleischgerichte, gereifte und kräftige Käsesorten, italienische Küche, würzige Gerichte, gegrilltes Gemüse oder sogar Schokolade und Desserts – der Petravia Aglianico scheint für jede Gelegenheit die perfekte Begleitung zu sein. Mit seiner Fähigkeit, sowohl mit herzhaften Fleischgerichten als auch mit delikaten Desserts zu harmonieren, bietet er eine breite Palette an Möglichkeiten für kulinarische Genüsse. Von einem gemütlichen Abendessen zu Hause bis hin zu einem eleganten Dinner in einem gehobenen Restaurant – dieser Wein ist eine verlässliche Wahl für Genießer und Feinschmecker gleichermaßen.
  • Empfohlene Serviertemperatur: Zwischen 18 und 20°C
  • Allergene: Enthält Sulfite.
  • Warnhinweis: Der Konsum von alkoholhaltigen Getränken während der Schwangerschaft kann selbst in geringen Mengen schwere Konsequenzen für die Gesundheit des Kindes nach sich ziehen.
  • Lieferumfang: 3 Flaschen Wein = 2,25 Liter.

Rebsorte

AGLIANICO

Die Rebsorte Aglianico stammt ursprünglich aus Süditalien und entfaltet in Apulien durch das spezielle Klima und die Bodenbedingungen einzigartige Eigenschaften. Vermutlich brachten antike Griechen die Aglianico-Traube im 7. Jahrhundert v. Chr. nach Süditalien. Der Name Aglianico leitet sich wahrscheinlich vom altgriechischen "Ellenico" ab, was "Griechisch" bedeutet. Schon in der römischen Ära, wie Plinius der Ältere berichtet, wurde die Traube wegen ihrer Qualität und ihres intensiven Geschmacks geschätzt. Im Mittelalter förderten Klöster die Kultivierung der Aglianico. Während der spanischen Herrschaft von 15. bis 18. Jahrhundert wurde der Name "Aglianico" unter spanischem Einfluss gebräuchlich. Im 19. und 20. Jahrhundert verbreitete sich die Rebsorte dann auch nach Apulien, wo das heiße, trockene Klima und die kalkhaltigen Böden ideale Bedingungen boten. Heute zählt die Aglianico zu den wichtigsten roten Rebsorten Süditaliens. Die Rebe hat einen kräftigen Wuchs und dichte Belaubung. In Apulien wird sie oft im traditionellen "Alberello"-System angebaut, das eine gute Sonneneinstrahlung und Belüftung bietet. Die Blätter sind mittelgroß bis groß, fünflappig und nehmen im Herbst eine rot-violette Färbung an. Die Trauben sind mittelgroß, kompakt und haben eine dicke, dunkle Schale mit hohem Tanningehalt, was zur tiefroten Farbe der Weine beiträgt. Die späte Reifung im Oktober oder November ermöglicht eine volle Aromaentwicklung und gute Zuckerbildung. Aglianico-Weine aus Apulien zeichnen sich durch eine kraftvolle Struktur, aromatische Intensität und ein hervorragendes Alterungspotenzial aus und wird deshalb in der Region und darüber hinaus sehr geschätzt.


Jugendschutz: Diesen Artikel liefern wir nur an volljährige, unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen und behalten uns vor, entsprechende Altersnachweise zu verlangen. Die für die Bestellung erforderlichen Daten wie Name, Anschrift usw. sind vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben.