• +49 (0)5235 97473 (Mo. - Sa.: 9 - 18 Uhr)
  • kundenservice@cantina24.de
  • Wir lieben Italien
  • Schnelle Lieferung
  • Kompetente Beratung
  • +49 (0)5235 97473 (Mo. - Sa.: 9 - 18 Uhr)
  • kundenservice@cantina24.de
  • Wir lieben Italien
  • Schnelle Lieferung
  • Kompetente Beratung

SASSEO Primitivo Salento IGT 2021 (3 Flaschen)

31,70 € / Set(s)
(1 l = 14,09 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Produktdatenblatt
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Tag(e)

Beschreibung

“Sasseo” Primitivo Salento IGT 2021 / Masseria Altemura / Apulien

Gebinde aus 3 Flaschen

Rotwein aus Italien

Auf der wunderschönen Halbinsel Salento gelegen, einem Gebiet mit einer sehr langen Geschichte, hat es sich das Weingut Masseria Altemura zur Aufgabe gemacht, eine neue Perspektive auf die Weine aus der süditalienischen Region Apulien zu bieten. Geografisch liegt das Weingut zwischen dem Ionischen und dem Adriatischen Meer im Zentrum Apuliens. Hier, auf halbem Wege zwischen den Städten Tarent und Brindisi, herrscht ein einzigartiges maritimes Klima, das mit viel Sonnenlicht sehr günstige Bedingungen für den Weinbau bietet.

Wenn man so will, beginnt die Geschichte der Masseria Altemura schon im 4. Jahrhundert v.Chr. mit dem Bau des Turmes in der Ortschaft Santa Susana. Die Masseria Altemura war ursprünglich, ähnlich wie andere Gutshöfe in Apulien, ein befestigtes Bauernhaus, das dem Zweck diente, das Land und seine Ressourcen vor unbefugten Eindringlingen zu schützen. Im Jahr 2000 erwarb die Familie Zonin das Anwesen und restaurierte es in seiner ursprünglichen Pracht. In der Gegenwart besitzt das Weingut dreihundert Hektar Land, wovon die Hälfte mit Reben bestockt ist.

Lange hat man nach dem Ursprung der vor allem in den USA berühmt gewordenen Rebsorte Zinfandel gesucht. Schließlich wurde im Jahre 1999 das Rätsel endlich gelöst. Die Überraschung war groß als sich nach DNA-Analysen herausstellte, dass die im süditalienischen Apulien beheimatete Primitivo-Rebe mit der Sorte Zinfandel identisch ist. Weine aus der Primitivo-Traube kann man getrost als hochwertig bezeichnen. Sie haben einen hohen Zuckergehalt, der folglich zu einem relativ hohen Alkoholgehalt im Wein führt. Dieser wird aber in der Regel mit einem harmonischen Geschmack umgarnt.

Die Trauben für den Sasseo Primitivo Salento IGT gedeihen auf ausgewählten Lagen, und werden in der ersten Septemberwoche gelesen. Die Ernte findet erst dann statt, wenn schon einige der Beeren am Rebstock überreif sind. Nach der Anlieferung in den Weinkeller werden die Trauben vorsichtig entrappt und sanft gepresst. Der Most gärt dann in Stahltanks bei einer kontrollierten Temperatur von 26 Grad Celsius. Der Sasseo wird schließlich für zwölf Monate in großen Fässern aus slawonischer Eiche und weitere sechs Monate in seiner Flaschen ausgebaut.

Mit dem „Sasseo“ Primitivo Salento IGT der Masseria Altemura kommt Ihnen ein Rotwein mit einem ausgeprägtem Charakter und unverwechselbarem Stil auf den Tisch. Wie der Name schon sagt, ist er Ausdruck eines aus dem roten salentinischen Boden herausragenden Kalksteins („sasso,“ der Felsstein), der zu einem Spiegel aus Licht wird. In der Nase präsentiert er intensive, volle Aromen von Pflaume und roter Fruchtkonfitüre, die mit sanften Anklängen von Gewürzen unterfüttert sind. Am Gaumen ist dieser runde und trockene Wein voll, warm und weich und zeigt sich mit einer sehr reifen Frucht, die durch ein angenehmes Gewebe milder Tannine gestützt wird.

Der “Sasseo” Primitivo Salento IGT von der Masseria Altemura entfaltet seine volle Pracht bei einer optimalen Trinktemperatur von etwa 16 bis 18 Grad Celsius besonders gut in Kombination mit rotem Fleisch wie gegrilltem oder gebratenem Rindfleisch, Lamm, Schwein und Wild. Seine kräftige Struktur und intensiven Fruchtaromen harmonieren hervorragend mit den oft fettreichen und kräftigen Aromen dieser Fleischsorten. Die Tannine im Wein schneiden durch das Fett, während die Fruchtigkeit den Fleischgeschmack elegant ergänzt. Bei Pasta-Gerichten, insbesondere solchen mit kräftigen Saucen wie Bolognese oder Amatriciana, erweist sich dieser Primitivo als idealer Begleiter. Die Säure des Weins gleicht die Säure in Tomatensaucen aus, während seine reichhaltigen Fruchtaromen den Geschmack der Sauce verstärken und verfeinern. Auch zu Pizza mit würzigen und herzhaften Belägen wie Salami, Peperoni oder Speck passt der Sasseo“ aus dem Salento hervorragend. Die kräftigen Aromen des Weins ergänzen die Würze und Intensität der Beläge, während seine Säure und Tannine die Fettigkeit der Zutaten ausbalancieren. Reife und kräftige Käsesorten wie Pecorino, Parmesan oder Gorgonzola profitieren ebenfalls von der Begleitung des Primitivo. Der Wein gleicht die salzigen und intensiven Aromen dieser Käse aus und bietet eine fruchtige Ergänzung, die den Geschmack abrundet und verfeinert. Bei Schmorgerichten und Eintöpfen, wie Schmorbraten, Rindergulasch und herzhaften Eintöpfen, kommt die tiefe, komplexe Aromatik dieses Rotweins aus Süditalien besonders gut zur Geltung. Die Weinsäure hilft, die Schwere dieser langsam gekochten Gerichte auszugleichen, während die Fruchtigkeit des Weins die intensiven Fleischaromen hervorhebt und abrundet.

Allgemeine Eigenschaften

  • Jahrgang: 2021
  • Ausbau: Trocken
  • Land: Italien
  • Region: Apulien (Puglia)
  • Inhalt: 2,25 Liter

Detaillierte Eigenschaften

  • Erzeuger und Abfüller: Masseria Altemura - Contrada Palombara sp 69 - 72028 Torre Santa Susanna (Brindisi) - Italia - +39 0831 740485
  • Qualitätsbezeichnung: Indicazione Geografica Tipica (IGT)
  • Rebsorte: 100% Primitivo aus der Provinz Brindisi.
  • Weinbereitung und Ausbau: Der Sasseo wächst in ausgewählten Lagen (40 ha). Die Trauben werden in der ersten Septemberwoche gelesen, wobei ein Teil der Trauben leicht überreif sein muss. Dann werden sie entrappt und vorsichtig gepresst. Der Most gärt in Stahltanks bei einer Temperatur von 26°C. Der Wein wird dann 12 Monaten in großen Fässern aus slawonischer Eiche und weitere 6 Monate in der Flaschen ausgebaut.
  • Sensorische Charakteristik: In der Nase präsentiert er intensive, volle Aromen von Pflaume und roter Fruchtkonfitüre und sanfte Anklänge von Gewürzen. Im Mund ist dieser runde Wein voll, warm und weich und zeigt sich mit einer sehr reifen Frucht gestützt durch ein angenehmes Gewebe milder Tannine.
  • Farbe: Dunkles, tiefes Rubinrot.
  • Alkoholgehalt: 14,5 % Vol.
  • Restsüße: 7,7 g/l
  • Säure: 5,7 g/l
  • Verschlussart: Naturkork.
  • Servierempfehlung: Passt hervorragend zu gegrilltem oder gebratenem Rindfleisch, Lamm, Schwein und Wild. Er ist ideal für Pasta mit kräftigen Saucen wie Bolognese oder Amatriciana. Zu Pizza mit würzigen Belägen wie Salami, Peperoni oder Speck harmoniert er ebenfalls gut. Reife Käsesorten wie Pecorino, Parmesan oder Gorgonzola profitieren von seiner Begleitung. Auch bei Schmorgerichten und Eintöpfen wie Schmorbraten und Rindergulasch entfaltet dieser Rotwein seine komplexe Aromatik.
  • Empfohlene Serviertemperatur: Zwischen 16 und 18°C
  • Allergene: Enthält Sulfite.
  • Warnhinweis: Der Konsum von alkoholhaltigen Getränken während der Schwangerschaft kann selbst in geringen Mengen schwere Konsequenzen für die Gesundheit des Kindes nach sich ziehen.
  • Lieferumfang: 3 Flaschen a 0,75 Liter = 2,25 Liter.

Rebsorte

PRIMITIVO

Die Primitivo-Rebsorte, eine rote Traubensorte, ist hauptsächlich in der süditalienischen Region Apulien beheimatet. In dieser von warmem mediterranem Klima geprägten Gegend gedeiht die Primitivo-Traube besonders gut. Ursprünglich stammen ihre Wurzeln wohl aus der Region Dalmatien entlang der östlichen Adriaküste. Im 18. Jahrhundert fand die Primitivo-Traube ihren Weg nach Apulien, insbesondere in die Umgebung der Stadt Manduria, wo sie sich heimisch fühlte. Der Name "Primitivo" leitet sich vermutlich von der frühen Reife der Trauben ab, da "primo" auf Italienisch "erste" bedeutet. DNA-Analysen in den 1990er Jahren enthüllten die genetische Übereinstimmung von Primitivo und Zinfandel, was der Primitivo-Rebsorte internationale Aufmerksamkeit verschaffte. Diese Erkenntnis trug zur steigenden Beliebtheit von Primitivo-Weinen aus Apulien außerhalb Italiens bei. In den letzten Jahrzehnten hat sich der Anbau von Primitivo in Apulien weiterentwickelt, wobei Winzer zunehmend auf die Herstellung qualitativ hochwertiger Weine fokussiert sind. Moderne Anbaumethoden, sorgfältige Weinbereitung und die Nutzung von Barriques für die Reifung tragen zur Verbesserung der Weinqualität bei. Die Blätter der Primitivo-Pflanze sind groß, handförmig und weisen eine mittlere bis dunkelgrüne Farbe auf. Je nach Unterart kann die Form der Blätter variieren, bleibt jedoch im Allgemeinen fünflappig. Die Trauben der Primitivo-Rebe sind konisch bis zylindrisch geformt, mit dicht angeordneten, mittelgroßen bis großen Beeren von dunkelblauer bis violetter Farbe. Diese Beeren sind rundlich, mittelgroß bis groß und zeichnen sich durch eine dicke Schale aus. Das Fruchtfleisch ist saftig und weist einen hohen Zuckergehalt auf, was später zu kräftigen Weinen führen kann. Primitivo-Rebstöcke neigen dazu, kräftig zu wachsen und entwickeln eine beträchtliche Blattmasse. Sie passen sich gut an verschiedene Böden und Klimabedingungen an. Die vergleichsweise frühe Reife der Primitivo-Traube, die zu ihrer Benennung beiträgt, ermöglicht den Weinbauern eine zeitige Ernte. Die historische Entwicklung der Primitivo-Traube ist geprägt durch Migration, ihre Verbindung mit Zinfandel und die schrittweise Anerkennung als eigenständige, bedeutsame Rebsorte. Heute genießt Primitivo sowohl in Italien als auch international Anerkennung als anspruchsvolle Traube für die Herstellung kräftiger und charaktervoller Rotweine.


Jugendschutz: Diesen Artikel liefern wir nur an volljährige, unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen und behalten uns vor, entsprechende Altersnachweise zu verlangen. Die für die Bestellung erforderlichen Daten wie Name, Anschrift usw. sind vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben.