• +49 (0)5235 97473 (Mo. - Sa.: 9 - 18 Uhr)
  • kundenservice@cantina24.de
  • Wir lieben Italien
  • Schnelle Lieferung
  • Kompetente Beratung
  • +49 (0)5235 97473 (Mo. - Sa.: 9 - 18 Uhr)
  • kundenservice@cantina24.de
  • Wir lieben Italien
  • Schnelle Lieferung
  • Kompetente Beratung

Vin Santo del Chianti Classico DOC 2010

26,50 € / Flasche(n)
(1 l = 53,00 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Tag(e)

Beschreibung

Vin Santo del Chianti Classico DOC 2010 / Castello di Albola / Toskana

Dessertwein aus Italien

Das mittelalterliche Dorf Castello di Albola erhebt sich auf den herrlichen Hügeln des Chianti auf halbem Wege zwischen den Städten Florenz und Siena. Hier, wo schon die Etrusker ihre Heimat hatten und Giovanni Boccaccio seinen Decamerone spielen ließ, findet man die Winzer von Castello di Albola. In diesem Gebiet, das eine unfassbare Schönheit und eine zeitlose Harmonie ausstrahlt, baut die Kellerei auf den höchsten Hügeln des Chianti Classico auf 125 Hektar Wein an.

Obwohl der Vin Santo den Zusatz Chianti Classico im Namen trägt, wird er nicht aus der Rebsorte Sangiovese gemacht. Stattdessen entsteht dieser berühmte Dessertwein aus den Rebsorten Trebbiano und Malvasia. Die weiße Rebsorte Trebbiano ist eine der ältesten Sorten Italiens. Sie wird auf fast der gesamten Apenninenhalbinsel angebaut. In der Region Modena wird aus dieser Rebsorte der berühmte "Aceto Balsamico di Modena" hergestellt. Malvasia ist ein Sammelname für viele weiße und rote Rebsorten. Die meisten dieser Sorten sind antiken griechischen Ursprungs. Beispielsweise wird auch der berühmte portugiesische Likörwein Madeira aus einer Malvasia Sorte hergestellt. Da die Weine aus dieser Sorte - auf Grund ihres schweren und süßen Geschmacks - etwas aus der Mode geraten sind, wird er oft dazu verwendet, andere Weine zu verfeinern.

Das Anbaugebiet der Trauben befindet sich in Pian d'Albola, auf den Hügeln im Stadtgebiet von Radda im Chianti bei Siena, mit Südausrichtung. Das Gebiet zeichnet sich durch ein pedogenetisches Substrat mit einer tonigen Alberesextur aus, dem das Vorhandensein eines Skeletts eine gute Durchlässigkeit verleiht. Das Klima ist heiß und trocken. Die Ernte erfolgt manuell, um die besten Trauben sorgfältig auszuwählen. Sodann werden die Früchte in einen sogenannten Appassitoio gebracht, wo sie bei perfekter Belüftung trocknen können. Mit der Zeit verdunstet das in den Beeren enthaltene Wasser und erhöht die Zuckerkonzentration in ihnen. Am Ende der Trocknungsphase, die von Dezember bis März läuft, werden nur die gesunden, also nicht faulen oder zu verschimmelten Trauben entrappt und anschließend gepresst.

Zur Reifung kommt der Most in die Caratelli, kleine Holzfässer aus ungerösteten Dauben aus europäischer Eiche, was sich positiv auf die organoleptischen Eigenschaften des Vin Santo auswirkt. Jetzt würde allerdings die hohe Zuckerkonzentration im Most, die biologische Aktivität während der Reifung erschweren. Aus diesem Grund findet jetzt eine Inokulation (umgangssprachlich auch Animpfen oder Beimpfung) mit der so genannten „Mutter“ statt. Die Mutter besteht aus Kolonien verschiedener Hefen, die aus früheren Vinifikationen stammen. Die Reifedauer dieses außergewöhnlichen Weines beträgt etwa acht Jahre. Es kommt zu einer langen Gärung, wobei aber die zeitweise auftretenden natürlichen Temperatur- und Druckschwankungen stimuliert oder unterdrückt werden.

Mit seinem warmen Goldgelb verströmt der Vin Santo del Chianti Classico DOC von Castello di Albola einen fülligen und komplexen Duftvorhang mit Aromen von Aprikosen, trockenen gelben Früchten, Zitrusschalen, Feigen, Datteln, Honig, gerösteten Mandeln, Vanille und weichen Gewürzen. Am Gaumen ist dieser Wein verführerisch, facettenreich und von großer aromatischer Intensität. Der Mundraum wird von einer warmen und seidig-samtigen Süße erfüllt. Und dennoch hält er seine Balance. Das Finale ist von außerordentlicher Länge.

Bei einer optimalen Trinktemperatur von etwa 12 bis 14°C passt dieser traditionsreiche Dessertwein hervorragend zu trockenem Gebäck, reichhaltigen Torten oder zu Schokolade. Außergewöhnlich auch zu Pecorino und Blauschimmelkäsesorten wie Gorgonzola.

Allgemeine Eigenschaften

  • Jahrgang: 2010
  • Ausbau: Edelsüß
  • Land: Italien
  • Region: Toskana
  • Menge: 0,5 Liter

Detaillierte Eigenschaften

  • Erzeuger und Abfüller: Castello d'Albola - Via Pian d’Albola, 31 - 53017 Radda in Chianti (Siena) - Italia - +39 0577 738019
  • Qualitätsbezeichnung: Denominazione di Origine Controllata (DOC)
  • Rebsorten: Trebbiano Toscano und Malvasia del Chianti.
  • Boden: Das Anbaugebiet befindet sich in Pian d'Albola, auf den Hügeln im Stadtgebiet von Radda im Chianti bei Siena, mit Südausrichtung. Das Gebiet zeichnet sich durch ein pedogenetisches Substrat mit einer tonigen Alberesextur aus, dem das Vorhandensein eines Skeletts eine gute Durchlässigkeit verleiht. Das Klima ist heiß und trocken.
  • Erziehungsmethode: Capovolto Toscano (Bogenerziehung).
  • Weinbereitung und Alterung: Die Weinbereitung erfolgt in typischen toskanischen Fässern mit einem variablem Fassungsvermögen zwischen 100 und 200 Litern. In den Most, aus vorher auf Gestellen getrockneten Trauben, findet eine Inokulation (umgangssprachlich auch Animpfen oder Beimpfung) mit der so genannten „Mutter“ statt. Die Mutter besteht aus Kolonien verschiedener Hefen, die aus früheren Vinifikationen stammen. Die Reifung dieses außergewöhnlichen Weines dauert etwa 8 Jahre. Es kommt zu einer langen Gärung, wobei aber die zeitweise auftretenden natürlichen Temperatur- und Druckschwankungen stimuliert oder unterdrückt werden.
  • Sensorische Charakteristik: In der Nase ein wunderbar fülliger und komplexer Duftvorhang mit Aromen von Aprikosen, trockenen gelben Früchten, Zitrusschalen, Feigen, Datteln, Honig, gerösteten Mandeln, Vanille und weichen Gewürzen. Am Gaumen verführerisch, facettenreich und von großer aromatischer Intensität. Der Mundraum wird von einer warmen und seidig-samtigen Süße erfüllt. Und dennoch hält er seine Balance. Das Finale ist von außerordentlicher Länge.
  • Farbe: Warmes Goldgelb mit leuchtenden Reflexen, das zu bernsteinfarben tendiert.
  • Alkoholgehalt: 16 % Vol.
  • Restzucker: 120,0 g/l
  • Verschlussart: Naturkork
  • Servierempfehlung: Dieser herrliche Dessertwein passt hervorragend zu trockenem Gebäck oder zu Schokolade.
  • Serviertemperatur: Zwischen 12 und 14°C.
  • Allergene: Enthält Sulfite
  • EAN (Flasche): 8002235000994
  • Lieferumfang: 1 Flasche Wein 0,5 Liter

Rebsorten

TREBBIANO

Die weiße Rebsorte TREBBIANO ist eine der ältesten Sorten Italiens. Sie wird auf fast der gesamten Apenninenhalbinsel angebaut. In der Region Modena wird aus dieser Rebsorte der berühmte "Aceto Balsamico di Modena" hergestellt.

MALVASIA

MALVASIA ist ein Sammelname für viele weiße und rote Rebsorten. Die meisten dieser Sorten sind antiken griechischen Ursprungs. Beispielsweise wird auch der berühmte portugiesische Likörwein Madeira aus einer Malvasia Sorte hergestellt. Da die Weine aus dieser Sorte - auf Grund ihres schweren und süßen Geschmacks - etwas aus der Mode geraten sind, wird er oft dazu verwendet, andere Weine zu verfeinern.


Jugendschutz: Diesen Artikel liefern wir nur an volljährige, unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen und behalten uns vor, entsprechende Altersnachweise zu verlangen. Die für die Bestellung erforderlichen Daten wie Name, Anschrift usw. sind vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben.